Versand innerhalb Deutschland 4,90€
Versand mit DHL
Hundebekleidung für Mops und französische Bulldoggen
Große Auswahl von Hundebekleidung - Halsbändern - Leinen und Hundegeschirren am Lager

Urlaub mit dem Hund

Ratgeber zum Reisen mit dem Hund
Eins ist klar: Hunde sind sehr soziale Tiere und lieben es mit ihren Bezugspersonen zusammen zu sein. Deshalb ist es für viele Hundebesitzer wichtig, ihren Vierbeiner auch in der Urlaubszeit nicht allein zu lassen, sondern den Urlaub gemeinsam zu verbingen. Wer einen Urlaub mit Hund plant, sollte darauf achten, ein hundegeeignetes Reiseziel und eine hundefreundliche Unterkunftsart zu wählen.

Die Wahl des Reiseziels
Das Reiseziel sollte mit Auto oder Bahn erreichbar sein, da Flüge für einen Hund extremen Stress bedeuten. Ideal sind alle Gegenden, die weite Flächen, Bäche, Seen und Wälder bieten und nicht zu extreme Temperaturunterschiede zur Heimat aufweisen. Ideal sind Ost- und Nordseeküste, aber vor auch die skandinavischen Länder, vor allem Dänemark. Österreich, Schweiz und Holland sind aber ebenfalls geeignete Reiseländer für den Urlaub mit Hund. Reisen nach Italien und Spanien sollte man eher in der Nebensaison und in nicht zu heißen Monaten in Erwägung ziehen. Auch der Harz, das Erzgebirge und die Bodenseeregion sind Topadressen. Auf casamundo.de erhält man weitere Tipps für den Urlaub mit Hund.
Hundefreundliche Unterkünfte
Für den Urlaub mit Hund eignen sich Ferienhäuser, vor allem, wenn das Gelände vollständig umzäumt ist, sodass Tier und Mensch sich nach Herzenslust austoben können. Zunehmend angeboten werden auch spezielle Hundehotels. Hier werden Aktivitäten für Vierbeiner und Herrchen– zum Beispiel Hundewanderungen -  angeboten, Freilaufareale sorgen für genügend Auslauf. Ein Dogsitting- und Gassigehen-Service gehört ebenfalls häufig zum Angebot. Die Wahl der Unterkunft ist eine Frage der persönlichen Bedürfnisse: Wer sich einen Rundum-Service wünscht, trifft mit einem Hundehotel eine gute Wahl. Für Hundehalter, die ihre Urlaubszeit frei und unabhängig gestalten möchten, ist ein Ferienhaus ideal.

Tipps zur Anreise
Bei der Anreise mit Auto gehört der Hund mit einem Hundegurt gesichert auf die Rückbank. Das Fenster sollte unbedingt geschlossen werden. Der Hund sollte mit dem Autofahren vertraut sein. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte man bereits Monate vor dem Urlaub damit beginnen, den Hund an das Autofahren zu gewöhnen. Die Leine und ein Maulkorb (in manchen Ländern Pflicht) sollten während der Reise stets griffbereit sein. Wichtig ist ausreichend Trinkwasser, regelmäßige Pausen zum Gassigehen machen und bewegen. Die Lieblingsdecke, das Lieblingsspielzeug, ein Handtuch und ein Trinknapf sollten ebenfalls im Reisegepäck dabei sein, damit sich der Hund auch am Urlaubsort wie Zuhause fühlt.
Mit der richtigen Planung bietet der Urlaub für Hund und Herrchen Entspannung pur und tolle gemeinsame Stunden. Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.